Netzwerk und Kontakt

KomWerk ‚Äď ist ein Netzwerk unabh√§ngiger Mediatoren mit unterschiedlichen beruflichen und kulturellen Hintergr√ľnden, Erfahrungen und Pers√∂nlichkeiten.

Unsere gemeinsame Wurzel ist die Ausbildung zum Mediator / zur Mediatorin bei der Akademie f√ľr Perspektivenwechsel. Dort haben wir uns zun√§chst als Intervisionsgruppe kennengelernt. Im Laufe zahlreicher intensiver √úbungs- und Arbeitssitzungen, mit teils hitzigen Diskussionen und den f√ľr Gruppen typischen H√∂hen und Tiefen, ist daraus mehr geworden: Eine echte Verbindung als ein Netz aus Vertrauen, Respekt vor der Anders- und Einzigartigkeit des Einzelnen, unterschiedlichen Blickwinkeln, Humor und Kreativit√§t – und vor allem gro√üe Lust auf gemeinsames Arbeiten. Darauf sind wir stolz!

In unserer Arbeit erg√§nzen wir uns ideal. Wir teilen eine bestimmte Philosophie und Haltung und achten auf Professionalit√§t, Fairness und Integrit√§t im Umgang mit unseren Medianten. Ganz besonders wirken wir darauf hin, dass durch unsere Arbeit (wieder) eine gute Kommunikation bei Konflikten bzw. zwischen Konfliktparteien entstehen kann. Daher auch der Name ‚ÄěKomWerk‚Äú.

Grunds√§tzlich bieten wir Mediationen und andere Formate in Deutsch und in Englisch an. Auf Anfrage k√∂nnen wir in weiteren Sprachen wie Arabisch, Franz√∂sisch, Italienisch, Rum√§nisch und Ungarisch unterst√ľtzen.

 
 
 

EliasbethFrankDiplom-Psychologin mit Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie sowie Sozialpsychologie. Seit knapp 15 Jahren in der Management-Beratung im Bereich Organisationsentwicklung t√§tig, davon mehrere Jahre als Gesch√§ftsf√ľhrerin. Au√üerdem Erfahrung in der Vereinst√§tigkeit. Zusatzausbildungen in diversen Moderationsmethoden, Konfliktl√∂sung, NLP, Coaching, Teamentwicklung. Mediationsausbildung an den Universit√§ten Mannheim und Heidelberg sowie bei der Akademie f√ľr Perspektivenwechsel. Arbeitsschwerpunkte: Konfliktkl√§rung im beruflichen bzw. Arbeitskontext sowie in gemeinn√ľtzigen Einrichtungen, zwischen Einzelpersonen und in Teams (Mediation wie Moderation).

Elisabeth Franks St√§rke ist es, Gruppen / Teams zu moderieren. Sie verf√ľgt au√üerdem √ľber viel analytische und strukturgebende Kompetenz und vermittelt den Medianten durch ihr Einf√ľhlungsverm√∂gen ein starkes Gef√ľhl der Sicherheit.

Kontakt:
E-Mail: Elisabeth.Frank@KomWerk.org
Telefon: +49 (0)170 3 81 41 91

IkramCherifDiplom-Betriebswirtin und selbst√§ndige Unternehmerin im HR-Bereich sowie T√úV-gepr√ľfte Datenschutzbeauftragte. Die M√ľnchnerin mit tunesischen Wurzeln ist Phoenix-Preistr√§gerin der Landeshauptstadt M√ľnchen und als solche mit dem Arbeiten im interkulturellen Bereich sehr vertraut. Einer ihrer inhaltlichen Schwerpunkte ist das Thema Personalentwicklung, f√ľr das sie eine Zusatzausbildung absolviert hat. Ihre Mediatorenausbildung hat sie bei der Akademie Perspektivenwechsel abgeschlossen. Arbeitsschwerpunkte: Konfliktkl√§rung zwischen Einzelpersonen im beruflichen bzw. Arbeitskontext und in gemeinn√ľtzigen Einrichtungen, mit besonderem Schwerpunkt auf interkulturelle Themen.

Ikram Cherifs St√§rke ist ihre besonders wohlwollende, herzliche Ausstrahlung und ihr gro√ües Einf√ľhlungsverm√∂gen. Medianten f√ľhlen sich bei ihr durch ihre warme Art in besonderem Ma√üe angenommen, verstanden und aufgehoben.

Kontakt:
E-Mail: Ikram.Cherif@KomWerk.org
Telefon: +49 (0)176 24257376

ThomasLisonMagister der Philosophie. Arbeitete einige Jahre im Bereich Softwareentwicklung und IT-Projektmanagement, danach selbst√§ndig als IT-Trainer. Mediationsausbildung bei der Akademie f√ľr Perspektivenwechsel. Angetrieben von einer anhaltenden Leidenschaft f√ľr Ontologie, Ethik, Existenz- und Religionsphilosophie, entwickelte er auf Basis des Zusammenspiels theoretischer und praktischer Vernunft eigene Kommunikationsstrategien und Methoden der Entscheidungsfindung. Seine Verst√§ndigungst√§tigkeit basiert auf einer sprachlich-logischen Herangehensweise (erg√§nzt um verschiedene andere Methoden), bei der selbstverst√§ndlich scheinende Annahmen in Frage gestellt und so feste Positionen √ľberwunden werden k√∂nnen.

Arbeitsschwerpunkte:
Konfliktklärung und -training im Bereich Wirtschaft und Arbeit, Nachbarschaft, Schulen, sowie in öffentlichen Einrichtungen und bei kommunalen Angelegenheiten.

Thomas Lison ist Philosoph durch und durch, im besten Sinne: Seine Stärke ist es, auch verstrickte Situationen aus der Distanz einer Meta-Ebene betrachten zu können und dadurch den Medianten einen völlig anderen Zugang zu ihrem Konflikt zu ermöglichen.

Kontakt:
E-Mail: Thomas.Lison@KomWerk.org
Telefon: +49 (0)179 5222846

EvelynMuehlthalerDiplom-Informatikerin beim Europ√§ischen Patentamt, wo sie zus√§tzlich zu ihrer eigentlichen T√§tigkeit auch viele Konfliktkl√§rungen und Teamentwicklungen begleitet. Aufgewachsen dreisprachig in Rum√§nien (deutsch, ungarisch, rum√§nisch). Dadurch und durch ihr interkulturelles Arbeitsumfeld ist sie mit den verschiedenen Mentalit√§ten und deren Kommunikationsbesonderheiten sehr vertraut. Seit 2008 zus√§tzlich Heilpraktikerin in Psychotherapie. Weiterbildung in Teamentwicklung wie auch in Mediation, Mediationsausbildung bei der Akademie f√ľr Perspektivenwechsel, M√ľnchen. Arbeitsschwerpunkte: Familienmediation, Konfliktkl√§rung zwischen Einzelpersonen im beruflichen bzw. Arbeitskontext insbesondere im interkulturellen Umfeld, sowie in gemeinn√ľtzigen Einrichtungen, mediative Teamentwicklung.

Evelyn M√ľlthaler sagt auch in einer Mediation, was sie denkt – manchmal erfrischend, manchmal provozierend, aber immer mit Wertsch√§tzung f√ľr die Medianten und alles mit einem Ziel: eingefahrene Sichtweisen aufzuweichen und Perspektivenwechsel zu erm√∂glichen.

Kontakt:
E-Mail: Evelyn.Muelthaler@KomWerk.org
Telefon: +49 (0)179 4697127

SarahLenaLangSozialp√§dagogin (B.A.), seit einigen Jahren in der Kinder- und Jugendhilfe t√§tig. Zusatzausbildungen im fachsportlichen Kontext, im gesundheitlichen medizinischen Kontext sowie im Bereich Erlebnisp√§dagogik. Mediationsausbildung bei der Akademie f√ľr Perspektivenwechsel. Berufliche Erfahrungen: Kommunikations- und Projektmanagementtrainings mit Auszubildenden, Sch√ľlern und Menschen mit Behinderung; T√§tigkeiten im Bereich Gef√§hrdetenhilfe und Resozialisierung; Arbeit mit unbegleiteten minderj√§hrigen Fl√ľchtlingen (UmF). Italienische und deutsche Wurzeln. Arbeitsschwerpunkte: Konfliktkl√§rung und Konfliktmanagement im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe, in gemeinn√ľtzigen Organisationen sowie im famili√§ren Bereich.

Sarah-Lena Lang steht f√ľr „Hand und Fu√ü“. Ihre besondere St√§rke ist es, auf Umsetzung und Umsetzbarkeit zu achten, so dass die Medianten am Ende machbare und nachhaltige L√∂sungen entwickeln und mit nach Hause nehmen.

Kontakt:
E-Mail: Sarah-Lena.Lang@KomWerk.org
Telefon: +49 (0 176 61019364